Rekord beim Ostereiersuchen

Allgemein

Martin Groll, Manfred Präcklein, Katja Meixner und Marion Tost mit den Kindern und Eltern

Die äußerlichen Bedingungen beim Ostereiersuchen des SPD-Ortsvereins waren optimal: Strahlender Sonnenschein und frühsommerliche Wärme führten zu einer Rekordbeteiligung.

Weit mehr als 150 Kinder waren mit oder ohne Eltern in den Schlosspark gekommen, um ihr Nest im Labyrinth zu suchen. Der SPD-Ortsverein entschuldigt sich bei denen, die keines der 150 vorbereiteten Nester mehr bekamen.